Von einem Wanderparkplatz ging es zu Loch- und Rötelstein, weiter zur Echazquelle, über einem Alpinen Pfad rauf zum Schloss Lichtenstein und wieder zurück.